Tag 29 – Von Schwämmen, Ferkeln, Göttern in Weiß und liebenswürdigen Studiogästen

Nicht schimpfen, da bin ich doch schon wieder – auch wenn ich hier zugegeben nicht wirklich Tagebuch führe. Aber immerhin ist das, was ich hier niederlege, stets berichtenswert und immer eine Freude.

Heute habe ich jedenfalls einen beliebten, prominenten und sehr sympathischen Hörspiel-Sprecher getroffen, der auch Ihnen ein angenehmer und erfreulicher Begriff sein dürfte. Zu Kaffee, Kuchen und Mikro haben Santiago Ziesmer und ich uns heute für meine Juli-Ausgabe von DURCH MARK & OHR ganz entspannt zum Plaudern getroffen – und nun freue ich mich über das schöne Interview-Ergebnis.

Aber nicht nur als Hörspiel-Sprecher, auch als begnadeter Synchronschauspieler, der u. a. auch für seine Gabe berühmt ist, mit seiner Stimme Trickfiguren zum Leben zu erwecken und mit „Spongebob“ als liebenswürdigster Schwamm unter den Cartoons zu gelten, lebt Santiago Ziesmer darüber hinaus nicht zuletzt für seine Arbeit auf der Theaterbühne (aktuell als Arzt mit „Und alles auf Krankenschein“ am Schlosspark Theater Berlin). Außerdem leiht er amerikanischen Schauspielkollegen wie z. B. Steve Buscemi seine deutsche Stimme, ist – wie gesagt – legendärer und seit Kindesbeinen an erfahrener Sprecher für Hörspiele, wie u.a. in „Lady Bedfort“ als Inspektor Miller – und zaubert mit seiner Kunst überhaupt sowohl großen, wie auch kleinen Zuhörern und Zuschauern ein Lächeln ins Gesicht.

Das können Sie sich demnach unmöglich entgehen lassen. Am 30. Juli um 22 Uhr auf www.radio-im-internet.de führe ich den definitiven Beweis und trage einmal mehr zu dieser Initiative hier bei – wir machen uns nämlich auch Gedanken zur Hörspiel-Gattung…

Advertisements